Zu meiner Person

Das mich der Garten irgendwie in seinen Bann zog, war schnell spürbar für mich. Die Vorstellung ein kleines Stückchen Erde für mich zu haben, zu säen und gestalten und noch spannender etwas Essbares aus dem Boden geschenkt zu bekommen weckte in mir eine große Sehnsucht.

Ich im Garten

Mit acht oder neun wollte ich mein erstes kleines Beet im Garten ganz für mich haben, der Wunsch wurde mir erfüllt. Spätestens jedoch im Juni war nicht mehr zu erkennen was ich da tat, sondern Mutter Natur nahm es in ihre urwüchsige Hand. Aus Mutter´s Munde: Da wächst ja nur Unkraut!

Mit den Jahren nahm die Sehnsucht in mir zu und schlug tatsächlich Wurzeln. Mit 16 Jahren durfte ich einen kleinen Garten von 300 qm übernehmen, mit einer Gartenlaube in der es sich toll mit Freunden feiern ließ. So begann mein Weg zur Gartenflüsterin.

Es war nicht einfach für mich, so zu gärtnern wie ich es für richtig empfand. Die Gärten in unserer Umgebung waren in der Regel ordentlich! So brauchte ich bis heute, den Zauber in mir und meinen Garten freien Lauf zu lassen und es wird auch noch seine Zeit brauchen, bis ich mir das „ordentlich“ wieder abgewöhnt habe.

Die Sehnsucht hat sich mit den Jahren immer mehr in einen Frieden in mir gewandelt, der Garten ist meine Quelle, hier tanke ich Kraft und werde immer freundlich empfangen. Die Pflanzen und Tiere, ja die Erde selbst halten mich in ihren Zauberbann, so bin ich geerdet, gestärkt und kann durch mein Leben gehen.

Seit vier Jahren gebe ich Gartenkurse, Kurse zur Kräuter- und Baumheilkunde und immer kommt etwas Neues dazu, wie in diesem Jahr der Kräuterkochkurs oder der Saatgutkurs. Es macht mir unendlich viel Freude mit Menschen das Wunder der großen Mutter Erde zu entdecken.

Täglich erlebe ich neue Wunder und berichte dir davon auf meinem Blog.

Schön dass du gerade auf meiner Seite bist!