Das Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht…

Ich habe eine Schwäche für Tomaten, ich liebe sie alle, darum kommen Jahr für Jahr ein paar neue Sorten dazu und bis heute sind es dann schon ca. 60 Sorten.
Mit den Tomaten haben so manche Gärtner ihre Not, die Braunfäule schleicht sich heimtückisch, bei Nacht und vor allem bei Nebel, durch die Gärten und wenn man denkt dass sie in diesem Jahr ausbleibt, so hat man sie auch schon am nächsten Tag. Ich kenne das.
 
 
Aber da gibt es Abhilfe. Meine Tomaten haben ein Dach über den Köpfen und das ist schon das große Geheimnis. Wie ihr auf den Bildern seht, sind das massiv gebaute Dächer, das heißt die Beete bleiben Jahr für Jahr an Ort und Stelle.

 Die Tomate ist ein Starkzehrer, das bedeutet sie benötigt sehr viele Nährstoffe um einen guten Ertrag zu erzielen und sie laugt den Boden schneller aus als ein Schwachzehrer, wie Erbsen zum Beispiel. Somit muss der Boden immer gut versorgt werden.

Wenn ich im Herbst die Beete abräume, das heißt ist es ein milder Herbst kann sich die Tomatenernte gut bis in den November ausdehnen dank der Überdachung, decke ich die Erde sofort mit pflanzlichen Material ab. Das kann Laub, Mist oder Rasenschnitt sein, dann ist darauf zu achten das die Erde nicht völlig austrocknet, wenn dann nicht gleich der Dauerfrost kommt, können die Würmer in der Erde schon loslegen mit der Herstellung von wunderbarer Komposterde. Ohne das ihr euch Mühe machen müsst.
Ist dann der Frühling vor der Tür, werden die Beete mit gesiebter Komposterde aufgefüllt, gut gewässert und mit einer dicken Schicht Rasenschnitt abgedeckt. Kein Umgraben oder auflockern der Erde ist hier nötig.
Nun haben die Würmer und kleinen Tierchen Zeit die Erde durchzuarbeiten und sie anzureichern. Jetzt heißt es nur noch Geduld zu haben.
„Denn das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.“
Bevor die Eisheiligen nicht vorbei sind, die sich ca. um Mitte Mai einfinden, kommen meine Tomatenpflanzen nicht ins Freie. Egal was der Wetterbericht sagt.
Die größte Kunst des Gärtnerns ist Geduld!
Das musste ich auch erst lernen…
 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>